Kultur Einladung zur Ausstellungseröffnung in Lichtenrade

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

Ich lade Sie herzlich zur Eröffnung der Ausstellung "VergissmeinNicht" der Künstlerin Sylvia Zeeck in mein Lichtenrader Bürgerbüro ein. Beginn ist am Freitag, den 13.10.2017 um 18 Uhr in der John-Locke-Straße 19.


Im spielerischen Umgang mit Materialien und Farben entstehen unter den Händen von Sylvia Zeeck aus Lichtenrade die unterschiedlichsten Bilder, Collagen und Assemblagen. Mit Vorliebe verarbeitet sie "kleine Schätze" aus dem Alltag, welche zum Wegwerfen zu schade in vielen Schubladen schlummern. Mit einer völlig neuen Bedeutung erwachen diese unvergesslich zu neuem Leben. Neben den Assemblagen, malt Sylvia Zeeck auch gerne Tiere. Die jeweils typischen Charaktere werden lebendig und stimmungsvoll in Szene gesetzt. Dieses erreicht sie in Anwendung einer von ihr weiter entwickelten Kratz- Mischtechnik, bei der die Tiefenwirkungen durch Farb- und Lichtkontraste erzeugt, wie Momentaufnahmen aufflackern.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Melanie Kühnemann

Veröffentlicht am 05.10.2017

 

Allgemein Zukunft mitgestalten - Dafür trete ich ein!

Wie Martin Schulz es bereits treffend formulierte: "Die SPD ist das Bollwerk der Demokratie in unserem Land!"

Gerade nach einer Bundestagswahl, bei der wir den Einzug einer extrem rechten Partei in den Bundestag hinnehmen mussten, ist jede Bürgerin und jeder Bürger gefragt, ein Zeichen gegen die Feinde der Toleranz und Vielfältigkeit in unserer Gesellschaft zu setzen und gleichzeitig dem politischen Stillstand der nächsten Amtszeit von Angela Merkel in einer starken Opposition entgegenzutreten.

Zeichen setzen - Mitglied werden!

 

Veröffentlicht am 27.09.2017

 

Wahlen Infostände mit Direktkandidatin Mechthild Rawert am 23.09.

Der Wahlkampf ist auf der Zielgeraden und Mechthild Rawert ist natürlich voll dabei! Wer noch einmal unsere Direktkandidatin für Tempelhof-Schöneberg kennenlernen möchte, kann sie am Samstag an unserem Infostand besuchen. Und natürlich werden dort auch wieder die beliebten Rosen verteilt. Startschuss ist um 10:30 Uhr am Edeka in der Hildburghauser Straße.

Zeitgleich bieten wir auch einen Infostand an dem Edeka in der Goltzstraße an und natürlich dürfen auch hier die beliebten Rosen nicht fehlen.

Die letzte Gelegenheit, sich vor der Wahl noch einmal ausgiebig über unser Wahlprogramm zu informieren, bietet sich an unserem Infostand auf dem Erntedankfest im Volkspark von 13 bis 18 Uhr.

Wir freuen uns auf spannende Diskussionen!

Veröffentlicht am 21.09.2017

 

Frauen Martin Schulz und die SPD für Gleichstellung

Wir gewinnen – mit und für Frauen!

Frauen haben für ihre Leistung genauso viel Respekt und Anerkennung verdient wie Männer. Egal ob sie noch in der Ausbildung sind oder studieren. Egal ob sie im Supermarkt an der Kasse arbeiten oder unsere Angehörigen pflegen. Und egal ob sie im OP-Saal Herzen verpflanzen
oder Konzerne leiten. Wir sorgen dafür, dass Frauen die gleichen Chancen auf beste Bildung, gute Arbeit und eine auskömmliche Rente haben und, dass sie frei und sicher leben können – wie und mit wem sie wollen. Die Union blockiert seit Jahren wichtige Fortschritte für Frauen – so beispielsweise das Rückkehrrecht aus der Teilzeit in die vorherige Arbeitszeit.
Wir sagen: Deutschland kann mehr! Die SPD setzt sich für tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern ein – nur so schaffen wir eine gerechte Gesellschaft.
Wir fordern…
... Gleiche Chancen für Frauen und Männer auf dem Arbeitsmarkt: Dazu gehört gleicher Lohn für gleiche Arbeit genauso wie unbefristete Arbeit – sozial abgesichert und nach Tarif bezahlt. Wir wollen soziale Berufe aufwerten und besser bezahlen. Das alles wirkt sich positiv auf die Rente aus.
... Lebensleistung anerkennen: Alle, die lange gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt, aber zu wenig verdient haben, sollen im Alter mehr als die Grundsicherung bekommen. Wir führen eine Solidarrente ein.
... Familie, Pflege und Beruf für Mütter und Väter vereinbar zu machen: Mehr Zeit füreinander durch die Familienarbeitszeit – das Recht, weniger zu arbeiten und finanzielle Unterstützung. Wir fordern das Recht, aus Arbeit in Teilzeit in die vorherige Arbeitszeit zurückzukehren.
... Eltern finanziell zu entlasten: Dazu wollen wir die Kita-Gebühren abschaffen und einen steuerlichen Kinderbonus von 150 Euro jährlich pro Kind und Elternteil einführen – mit oder ohne Trauschein.
... Alleinerziehende besser zu unterstützen: Damit sie erwerbstätig sein können und die Kinder gleichzeitig gut betreut sind. Dafür brauchen wir genug Plätze in Krippen, Kitas und das Recht auf einen Platz in einer Ganztagsschule. Davon haben alle Familien etwas.
... Frauen gehen in Führung: Denn sie können das. Führungsgremien müssen zu 50 Prozent mit Frauen besetzt werden


Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit.

Veröffentlicht am 11.09.2017

 

Kiez Neuer Flohmarkt in der John-Locke-Siedlung

Unter dem Motto „Des einen Krempel ist des anderen Sammlerjuwel“ findet am 2. September von 10 bis 16 Uhr ein Kiezflohmarkt in der John-Locke-Siedlung statt. 25 Stände werden aufgebaut. In die Wege geleitet wurde dieses Event auch von Melanie Kühnemann, die an dem Samstag ebenfalls von 10 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür in ihr Bürgerbüro einlädt. Bei Kaffee und Kuchen können dann die Besucher des Flohmarktes das direkte Gespräch mit ihrer Abgeordneten suchen.

Veröffentlicht am 31.08.2017

 

Banner

 

WebsoziCMS 3.5.3.9 - 628122 -

Melanie Kühnemann, Abgeordnete für Lichtenrade

Alle Informationen zu Ihrer Landtagsabgeordneten Melanie Kühnemann finden Sie hier .

 

Unsere Bezirksverordneten

Alle Informationen zu Ihren Bezirksverordneten Ingrid Kühnemann und Kevin Kühnert finden Sie hier .

 

 

Wir auf Facebook

 

Termine

Alle Termine öffnen.

23.01.2018, 19:30 Uhr Abteilungsversammlung
Auf Einladung unserer Abgeordneten Melanie Kühnemann wollen wir uns mit dem Thema " Jahresplanung 2018 & …

28.01.2018, 14:00 Uhr ERINNERUNG BRAUCHT EINEN ORT
Veranstaltung anlässlich des Internationalen Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus der SPD …

Alle Termine