Wir stellen vor: Kubilay Yalçin kandidiert für die BVV

Veröffentlicht am 18.02.2021 in Bezirks-SPD

Kubilay Yalçin kandidiert auf Listenplatz 14 für die Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg. Er ist 23 und studiert Rechtswissenschaft ; außerdem ist er studentischer Mitarbeiter in einer Kinderrechtsorganisation.

Die Politikfelder Stadtentwicklung, Integrationspolitik, Verkehrspolitik und Jugendpolitik interessieren und motivieren ihn, erstmals für die BVV zu kandidieren.

Er benennt das Ziel seines Engagement im Bereich Stadtentwicklung so: „Auch finanziell schwache sowie ältere Menschen haben das Recht, in attraktiven und lebendigen Stadtteilen zu leben.“ Für ihn ist Stadtentwicklung eine soziale Frage. Es gilt, diesen Menschen den Lebensmittelpunkt zu erhalten und weiterhin zugänglich zu machen. Konkret fordert er insbesondere die konsequente und rasche Umsetzung des Projekts „Neue Mitte Tempelhof“.

Das Thema Integration ist Kubilay Yalçin wichtig. Tempelhof-Schöneberg soll zu einem Ort werden, an dem verschiedene Kulturen und Sprachen zusammenkommen können. Er möchte den Bezirk durch Vielfalt attraktiver und gleichzeitig zu einem sicheren Zuhause für geflüchtete Menschen machen. Dafür müssen die Angebote für interkulturellen Austausch gestärkt werden.

Für ihn bedeutet Verkehrspolitik eine Mobilitätswende weg von der nur autogerechten Stadt hin zum verstärkten Ausbau der Stadt mit modernen Rad- und Gehwegen und hin zur Entwicklung intelligenter Straßen- und Verkehrssysteme. Ein konkreter Wunsch, für dessen Umsetzung er sich engagieren will, ist ein Bahnanschluss auch südlich von Alt-Mariendorf.

Großen Handlungsbedarf sieht der in Tempelhof lebende Student in der Jugendpolitik – und hier besonders in den südlichen Stadtteilen des Bezirks. Um sich hier zu engagieren, kann er gut seine Erfahrungen aus der Schulzeit einbringen: Er war stellvertretender Vorsitzender des Bezirksschüler*innenausschusses und vertrat auf kommunaler Ebene die Anliegen der Schüler und Schülerinnen. 

 

Homepage SPD Tempelhof-Schöneberg

Melanie Kühnemann-Grunow Abgeordnete f Lichtenrade

Alle Informationen zu Ihrer Landtagsabgeordneten Melanie Kühnemann-Grunow finden Sie hier .

Unsere Bezirksverordneten

Alle Informationen zu Ihren Bezirksverordneten Ingrid Kühnemann und Kevin Kühnert finden Sie hier .

So können Sie uns unterstützen

Wer die SPD Lichtenrade-Marienfelde unterstützen möchte kann sich natürlich jederzeit aktiv einbringen. Wir freuen uns aber auch über jeden Euro, der uns bei unserer Parteiarbeit hilft.
Wir bestreiten unsere politische Arbeit mit ehrenamtlichen Mitgliedern und deren Beiträgen. Zusätzliche Spenden fließen ausschließlich in unserer politische Arbeit. Damit finanzieren wir Veranstaltungen, Materialien, und stellen Informationen bereit, um politische Teilhabe für alle Menschen in Lichtenrade und Marienfelde zu ermöglichen.

Spenden können auf das Konto
SPD-LV Berlin, Abteilung Lichtenrade
IBAN: DE52 1009 0000 2454 2380 04
BIC: BEVODEBBXXX

bei Angabe des Namen und der Adresse wird selbstverständlich eine Spendenquittung ausgestellt.

Termine

Alle Termine öffnen.

03.03.2021, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Mietrechtsberatung
 Unabhängige und kostenfreie Mietrechtsberatung: Zwischen 18 und 19 Uhr können Sie sich telefonisch beraten …

15.03.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr AGS Tempelhof-Schöneberg: Mitgliederversammlung
      Gig Economy - Von Auftrag zu Auftrag Plattformen wie Uber, Five …

16.03.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr Vorstandssitzung
Ob dieses Treffen als Präsenzsitzung in der Seniorenfreizeitstätte stattfinden kann oder als Onlinekonferenz …

Alle Termine

Wir auf Facebook

facebook.com/SPD.Abteilung.Lichtenrade.Marienfelde

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online