Ein weiterer Schritt zur barrierefreien Gesellschaft: Die SPD als Hörbuch

Veröffentlicht am 11.05.2013 in Soziales

Der Beschluss der SPD- Kreisdelegiertenkonferenz vom 19.4.2013 im Wortlaut:
AnalphabetInnen und Menschen mit Sehbehinderungen sind im Alltag sowie in der Nutzung politischer Informationsmöglichkeiten stark eingeschränkt.
Wir möchten diese Menschen in ihrem Recht auf politische Teilhabe und Meinungsbildung unterstützen und fordern daher die Veröffentlichung unseres Grundsatzprogrammes, unserer Regierungsprogramme auf Bundes- und Landesebene sowie Informationen über die KandidatInnen der SPD bei Landtags- und Bundestagswahlen als Hörbuch.

Begründung:
Die Häufigkeit von Analphabetismus in Deutschland ist wegen der hohen Dunkelziffer empirisch schwer zu erfassen. Schätzungen der Universität Hamburg aus dem Jahr 2011 gehen jedoch davon aus, dass in Deutschland etwa 2,0 Mio totale sowie 7,5 Mio funktionale AnalphabetInnen, welche einzelne Wörter und Wortgruppen entziffern können, jedoch keine vollständigen Texte verstehen, leben.
Zusätzlich zu dieser hohen Anzahl von AnalphabetInnen müssen wir nach offiziellen Angaben etwa 1,2 Mio blinde und sehbehinderte Menschen in Deutschland bei der politischen Arbeit berücksichtigen. Diesen wird seit einigen Jahren durch Stimmzettelschablonen die Möglichkeit einer eigenständigen und geheimen Stimmenabgabe bei Landtags- und Bundestagswahlen gegeben. Dennoch stellt die SPD bisher keine hörbaren Informationsmöglichkeiten über unsere politische Arbeit, die Parteiprogramme und die KandidatInnen zur Verfügung.
In Summe bedeutet dies, dass wir bis zu 10 Mio WählerInnen in Deutschland den Zugang zu Informationen über unsere Partei erschweren oder im schlimmsten Falle nicht ermöglichen. Durch die Veröffentlichung unserer wichtigsten Daten und Programme als Hörbücher können wir diesen Menschen die Möglichkeit auf selbstständige politische Meinungsbildung grundsätzlich vereinfachen und einen weiteren Schritt zur barrierefreien Gesellschaft unternehmen.

 

Homepage SPD Tempelhof-Schöneberg

Melanie Kühnemann-Grunow Abgeordnete Lichtenrade

Alle Informationen zu Ihrer Landtagsabgeordneten Melanie Kühnemann-Grunow finden Sie hier .

So können Sie uns unterstützen

Wer die SPD Lichtenrade-Marienfelde unterstützen möchte kann sich natürlich jederzeit aktiv einbringen. Wir freuen uns aber auch über jeden Euro, der uns bei unserer Parteiarbeit hilft.
Wir bestreiten unsere politische Arbeit mit ehrenamtlichen Mitgliedern und deren Beiträgen. Zusätzliche Spenden fließen ausschließlich in unserer politische Arbeit. Damit finanzieren wir Veranstaltungen, Materialien, und stellen Informationen bereit, um politische Teilhabe für alle Menschen in Lichtenrade und Marienfelde zu ermöglichen.

Spenden können auf das Konto
SPD-LV Berlin, Abteilung Lichtenrade
IBAN: DE52 1009 0000 2454 2380 04
BIC: BEVODEBBXXX

bei Angabe des Namen und der Adresse wird selbstverständlich eine Spendenquittung ausgestellt.

Termine

Alle Termine öffnen.

02.02.2023, 18:30 Uhr AG Selbst Aktiv Mitgliederversammlung

05.02.2023, 11:00 Uhr Einladung zur Kunst- und Architekturführung
Kevin Kühnert, Mitglied des Deutschen Bundestages, lädt Sie zu einer Kunst- und Architekturführung mit an …

09.02.2023, 10:00 Uhr AG 60 plus Politisches Frühstück

Alle Termine

Wir auf Facebook

facebook.com/SPD.Abteilung.Lichtenrade.Marienfelde

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Twitter

Unsere Bezirksverordneten


Alle Informationen zu Ihren Bezirksverordneten Jürgen Swobodzinski und Noah Thriller finden Sie hier .