Standortentwicklung Lichtenrade - Lebensader Bahnhofstraße gestalten

Veröffentlicht am 27.03.2014 in Bezirk

Rund 100 Bürgerinnen und Bürger nahmen an der Einwohnerversammlung der BVV zum Thema " vom Ortsteilzentrum hin zum Stadtteilzentrum " im Gemeinschaftshaus Lichtenrade teil, wobei ein großer Teil der Anwesenden ihre jeweilige Organisation vertraten.

Für die SPD-Fraktion nahmen Jan Rauchfuß, Ingrid Kühnemann und Reinhard Janke teil, die SPD Lichtenrade-Marienfelde war durch ihre Vorsitzende Andrea Kühnemann vertreten.

An der Veranstaltung nahm ebenfalls das gesamte Bezirksamtskollegium, an der Spitze mit unserer Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttle, teil.

Es wurde durch die einzelnen Diskussionsbeiträge sehr deutlich, dass die Aufassungen zu einzelen Themen, wie z.B. die Verkehrs-und Parksituation, das Verkürzen der Parkzeiten, die Einrichtung von weiteren Signalanlagen sehr unterschiedlich waren und ein Konsens nicht möglich war

Desweiteren spielten verschiedene Fördermöglichkeiten des Einzelhandelkonzepts, das denkmalgeschützte " Haus Buhr", die alte Mälzerei, Imbissbuden am S-Bahnhof Lichtenrade eine Rolle.

Leider spielte das entwickelte Leitbild der ersten Stufe der Perspektivenwerkstatt " Standortkonferenz Stadtteilzentrum Lichtenrade " nur eine untergeordnete Rolle. Zukünftig sollten bei Einwohnerversammlungen die Bürgerinnen und Bürger noch mehr zu Wort kommen und nicht einzelne Parteien versuchen, eine Parteiveranstaltung des Ortsvereins durchzuführen.

An einem Punkt waren sich jedoch alle Anwesenden einig - die Bahnhofstraße muss die Lebensader Lichtenrades bleiben.

 

Melanie Kühnemann-Grunow Abgeordnete f Lichtenrade

Alle Informationen zu Ihrer Landtagsabgeordneten Melanie Kühnemann-Grunow finden Sie hier .

So können Sie uns unterstützen

Wer die SPD Lichtenrade-Marienfelde unterstützen möchte kann sich natürlich jederzeit aktiv einbringen. Wir freuen uns aber auch über jeden Euro, der uns bei unserer Parteiarbeit hilft.
Wir bestreiten unsere politische Arbeit mit ehrenamtlichen Mitgliedern und deren Beiträgen. Zusätzliche Spenden fließen ausschließlich in unserer politische Arbeit. Damit finanzieren wir Veranstaltungen, Materialien, und stellen Informationen bereit, um politische Teilhabe für alle Menschen in Lichtenrade und Marienfelde zu ermöglichen.

Spenden können auf das Konto
SPD-LV Berlin, Abteilung Lichtenrade
IBAN: DE52 1009 0000 2454 2380 04
BIC: BEVODEBBXXX

bei Angabe des Namen und der Adresse wird selbstverständlich eine Spendenquittung ausgestellt.

Wir auf Facebook

facebook.com/SPD.Abteilung.Lichtenrade.Marienfelde

Wer ist Online

Jetzt sind 4 User online

Twitter

Unsere Bezirksverordneten


Alle Informationen zu Ihren Bezirksverordneten Jürgen Swobodzinski und Noah Thriller finden Sie hier .