Herzlich Willkommen

Lieber Besucherinnen und Besucher!

Wir begrüßen Sie auf der Homepage der SPD Lichtenrade-Marienfelde. Hier finden Sie Informationen über uns, unsere Aktivitäten und Aktuelles aus Lichtenrade und Marienfelde. Kontaktinformationen entnehmen Sie bitte dem Bereich Vorstand oder nutzen unser Kontaktformular.

Treffen können Sie uns an den Infoständen in der Goltzstraße/Bahnhofstraße, in der Nahariyastraße und in der Hildburghauser Straße, jeweils vor der EDEKA-Filiale.
Wann genau entnehmen Sie bitte den den Terminen unserer Infostände in der Rubrik "Termine".


Viel Spaß beim Erkunden unserer Seite wünscht Ihnen Ihre SPD Lichtenrade-Marienfelde

 

14.04.2021 in Gegen Rechtsextremismus von SPD Tempelhof-Schöneberg

Berliner SPD verurteilt Angriffe auf ihre Kandidierenden

 

Hass und Hetze gegen Politiker:innen nehmen immer weiter zu. Im aktuellen Wahljahr werden besonders Kandidierende mit Migrationsgeschichte massiv beleidigt, verleumdet und bedroht, wie das aktuelle Beispiel des Friedenauer SPD-Kandidaten für die kommende Abgeordnetenhauswahl, Orkan Özdemir, zeigt. Die SPD Berlin verurteilt diese Angriffe aufs Schärfste und spricht allen Betroffenen ihre volle Unterstützung und Solidarität aus.

Franziska Giffey, Landesvorsitzende der SPD Berlin: „Dass Menschen, die sich für unsere Stadt ehrenamtlich politisch engagieren und für das Berliner Landesparlament kandidieren dafür beleidigt und bedroht werden, ist wirklich unerträglich. Das sind Angriffe auf unsere freiheitliche Demokratie und den sozialen Frieden in unserer Stadt. Die SPD Berlin steht solidarisch zu all ihren Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern und stellt sich Hass und Hetze konsequent entgegen.“

Raed Saleh, Landesvorsitzender der SPD Berlin: „Deutschland ist das Land der Vielfalt. Wer sich dagegen stellt, stellt sich gegen unsere Gesellschaft. Die Berliner SPD bildet die Vielfalt der Berliner Gesellschaft mit ihren Kandidierenden ab. Wer unsere Kandidatinnen und Kandidaten beleidigt oder angreift, der greift unsere gesamte Stadtgesellschaft an. Die SPD wird immer gegen die Hetzer und Ewiggestrigen aufstehen.“    

12.04.2021 in Bezirks-SPD von SPD Tempelhof-Schöneberg

Wir stellen vor: Janis Hantke kandidiert für die BVV

 

Janis Hantke ist 33 Jahre alt und kandidiert für die Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg auf Listenplatz 7. Die junge Frau ist seit 2016 Mitglied der BVV und seither Vorsitzende des Ausschusses für Frauen-, Queer- und Inklusionspolitik. Außerdem ist sie gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion und in den Ausschüssen für Bürgerdienste und Ordnungsangelegenheiten sowie für Soziales, Senioren und demografischer Wandel vertreten. Kommunalpolitik ist ihr wichtig, weil sie die Menschen direkt vor Ort erreicht.

Ihr Herzensthema ist die Inklusion. Es ist ein Querschnittsthema und betrifft daher alle kommunalpolitischen Themenbereiche und geht auch weit darüber hinaus. Ein besonderes Anliegen ist es Janis Hantke, in den kommenden Jahren bei der Umsetzung und Fortschreibung des Inklusionskonzepts gemäß UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) für Tempelhof-Schöneberg mitzuarbeiten und dieses Projekt weiter voranzutreiben, denn die Umsetzung der UN-BRK ist nach nunmehr 11 Jahren seit der Unterzeichnung mehr als überfällig.

05.04.2021 in Bezirks-SPD von SPD Tempelhof-Schöneberg

Wir stellen vor: Jan Rauchfuß kandidiert für die BVV

 

Jan Rauchfuß kandidiert für die Bezirksverordnetenversammlung auf Listenplatz 8. 2011 wurde er erstmals in die BVV gewählt. Von 2013 bis 2019 war er Fraktionsvorsitzender. Zur Zeit befasst er sich als Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses mit der Kinder- und Jugendpolitik. Als Mitglied im Ausschuss für Bürgerdienste und Ordnungsamt ist ihm wichtig, einen lebenswerten Bezirk mit klaren Regeln für alle zu gestalten. Daher setzt er sich für die Eindämmung von Spielhallen und Wettbüros ein und engagiert sich im Kampf gegen Raserei, illegale Autorennen sowie die Vermüllung des öffentlichen Raums.

Jan Rauchfuß ist als Gruppenleiter in einer Senatsverwaltung tätig. Der 35-jährige Volkswirt schloss sein Studium 2013 als "Master of Public Economics" ab. In der Kommunalpolitik will er sich für die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts einsetzen. Das bedeutet für ihn den Erhalt und die Schaffung sozialer Infrastruktur. Sein politisches Anliegen: „Unsere kommunalen Angebote müssen nicht nur im gesamten Bezirk präsent, sondern auch modern, qualitativ hochwertig und innovativ sein.“

01.04.2021 in Berlin von SPD Tempelhof-Schöneberg

#HerzenssacheBerlin-Tour von Franziska Giffey in Tempelhof-Schöneberg

 

#HerzenssacheBerlin-Tour von Franziska Giffey  in Tempelhof-Schöneberg mit Mascarpone-Erdbeer-Eis, Unternehmensgeist, Kreativität und Know-how – mit Gewerbetreibenden, die für Berlins vielfältige Wirtschaftsstruktur stehen und Arbeitsplätze für Gegenwart und Zukunft schaffen - in den Gewerbegebieten Marienpark und im Naumann-Quartier: bei Mobility goes Additive - Experten für 3D-Druck, in der Brauerei Brewdog und in der Eis- und Marmeladenmanufaktur  „Frucht und Freunde“ und „Vanille und Marille“. Danke an alle, die das unter Einhaltung aller Corona-Hygiene-Maßnahmen möglich gemacht haben.

Mit dabei auch: Angelika Schöttler, Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg, Kevin Kühnert, Bundestagskandidat  und den Kandidierenden fürs Abgeordnetenhaus Michael Biel, Wiebke Neumann und Lars Rauchfuß (SPD).

31.03.2021 in Bezirks-SPD von SPD Tempelhof-Schöneberg

Wir stellen vor: Sarah Walter kandidiert für die BVV

 

Sarah Walter bewirbt sich zum ersten Mal um den Einzug in die Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg. Politische Erfahrung auf kommunaler Ebene sammelt sie bereits jetzt als Abteilungsvorsitzende der SPD Schöneberg und stellvertretende Kreisvorsitzende der SPD Tempelhof-Schöneberg.

Sie wurde 1988 in Berlin geboren und hat Geschichte an der Freien Universität studiert und mit einem Master abgeschlossen. Sie arbeitet hauptberuflich im Bereich Online-Marketing für ein großes Medienunternehmen.

Mit ihrer beruflichen Tätigkeit ist ihr Interesse am Thema Digitalisierung verknüpft. Im politischen Kontext hält sie gerade die Digitalisierung der Verwaltung für sehr wichtig und unverzichtbar. „Je einfacher und schneller Verwaltung funktioniert, umso näher ist sie an den Bedürfnissen der Bürger*innen und umso mehr gewinnen diese den Eindruck, dass die Politik einen guten Job macht“, findet sie. Aus diesem Grund will Sarah Walter sich sehr gerne im Ausschuss für Bürgerdienste und Ordnungsangelegenheiten einbringen.

Melanie Kühnemann-Grunow Abgeordnete f Lichtenrade

Alle Informationen zu Ihrer Landtagsabgeordneten Melanie Kühnemann-Grunow finden Sie hier .

Unsere Bezirksverordneten

Alle Informationen zu Ihren Bezirksverordneten Ingrid Kühnemann und Kevin Kühnert finden Sie hier .

So können Sie uns unterstützen

Wer die SPD Lichtenrade-Marienfelde unterstützen möchte kann sich natürlich jederzeit aktiv einbringen. Wir freuen uns aber auch über jeden Euro, der uns bei unserer Parteiarbeit hilft.
Wir bestreiten unsere politische Arbeit mit ehrenamtlichen Mitgliedern und deren Beiträgen. Zusätzliche Spenden fließen ausschließlich in unserer politische Arbeit. Damit finanzieren wir Veranstaltungen, Materialien, und stellen Informationen bereit, um politische Teilhabe für alle Menschen in Lichtenrade und Marienfelde zu ermöglichen.

Spenden können auf das Konto
SPD-LV Berlin, Abteilung Lichtenrade
IBAN: DE52 1009 0000 2454 2380 04
BIC: BEVODEBBXXX

bei Angabe des Namen und der Adresse wird selbstverständlich eine Spendenquittung ausgestellt.

Termine

Alle Termine öffnen.

26.04.2021, 19:30 Uhr SPD Tempelhof-Schöneberg: Kreisvorstand

31.05.2021, 19:30 Uhr SPD Tempelhof-Schöneberg: Kreisvorstand

28.06.2021, 19:30 Uhr SPD Tempelhof-Schöneberg: Kreisvorstand

Alle Termine

Wir auf Facebook

facebook.com/SPD.Abteilung.Lichtenrade.Marienfelde

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Twitter