Herzlich Willkommen

Lieber Besucherinnen und Besucher!

Wir begrüßen Sie auf der Homepage der SPD Lichtenrade-Marienfelde. Hier finden Sie Informationen über uns, unsere Aktivitäten und Aktuelles aus Lichtenrade und Marienfelde. Kontaktinformationen entnehmen Sie bitte dem Bereich Vorstand oder nutzen unser Kontaktformular.

Treffen können Sie uns an den Infoständen in der Goltzstraße/Bahnhofstraße, in der Nahariyastraße und in der Hildburghauser Straße, jeweils vor der EDEKA-Filiale.
Wann genau entnehmen Sie bitte den den Terminen unserer Infostände in der Rubrik "Termine".


Viel Spaß beim Erkunden unserer Seite wünscht Ihnen Ihre SPD Lichtenrade-Marienfelde

 

26.02.2021 in Abteilung

Melanie Kühnemann-Grunow kandidiert für das Abgeordnetenhaus von Berlin

 

Liebe Lichtenrader, liebe Lichtenraderinnen,


als Ihre Abgeordnete für Lichtenrade setze ich mich im Parlament für Ihre Interessen ein. Ich wurde in Lichtenrade geboren, bin hier aufgewachsen und sitze seit 2016 für Sie im
Abgeordnetenhaus von Berlin. Dort bin ich jugend- und familienpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion und Mitglied im Ausschuss für Bildung, Jugend und Familie.

Im Juli 2018 habe ich außerdem den Vorsitz des Untersuchungsausschuss BER II übernommen.

19.02.2021 in Gegen Rechtsextremismus von SPD Tempelhof-Schöneberg

Wir sind laut gegen den rechten Schweigemarsch!

 

Am Samstag, dem 20. Februar wollen Coronaleugner*innen, Verschwörungstheoretiker*innen und Impfgegner*innen durch unseren Bezirk Tempelhof-Schöneberg marschieren. Vom Walther-Schreiber-Platz wollen sie ab 14:00 Uhr mit ihrer Demo mitten durch Friedenau und Schöneberg vom Kaiser-Wilhelm-Platz entlang der Potsdamer Straße bis zum Potsdamer Platz laufen. Es ist kein Zufall, dass auf den vergangenen "Schweigemärschen" viele AfD-Abgeordnete mitgelaufen sind. Und nicht zuletzt tragen diese Demonstrationen zu einer Normalisierung von Antisemitismus bei.

 

Als SPD-Tempelhof-Schöneberg werden wir diesen Aufmarsch nicht hinnehmen. Wir stehen für ein antifaschistisches Miteinander im Bezirk und gegen jegliche Form der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit. Wir lehnen jegliche Form rechter Propaganda ab und werden die unwidersprochene Verbreitung von Verschwörungserzählungen nicht akzeptieren.


Liebe Anwohner*innen, setzt ein Zeichen gegen Rechts und zeigt z.B. mit Schildern in den Fenstern, dass wir alle für ein buntes, vielfältiges Tempelhof-Schöneberg stehen. Tempelhof-Schöneberg steht in der Pandemie solidarisch beieinander. Wir nehmen die Gefahr des Corona-Virus ernst! Über 2.600 Tote in Berlin und über 2.400.000 Tote weltweit hat die Pandemie bereits gefordert!


Wir rufen deshalb zu dezentralen und vor allem lautstarken Protesten gegen den rechten Schweigemarsch auf:

  • Macht Lärm mit Töpfen, Pfannen, Rasseln!
  • Stellt eure Musikboxen an die Fenster!
  • Hängt Transparente mit eurer Botschaft an Balkonen oder an den Fenstern auf!

Bleibt gesund - tragt Maske, haltet Abstand und lasst uns gemeinsam Anstand zeigen!

18.02.2021 in Bezirks-SPD von SPD Tempelhof-Schöneberg

Wir stellen vor: Kubilay Yalçin kandidiert für die BVV

 

Kubilay Yalçin kandidiert auf Listenplatz 14 für die Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg. Er ist 23 und studiert Rechtswissenschaft ; außerdem ist er studentischer Mitarbeiter in einer Kinderrechtsorganisation.

Die Politikfelder Stadtentwicklung, Integrationspolitik, Verkehrspolitik und Jugendpolitik interessieren und motivieren ihn, erstmals für die BVV zu kandidieren.

Er benennt das Ziel seines Engagement im Bereich Stadtentwicklung so: „Auch finanziell schwache sowie ältere Menschen haben das Recht, in attraktiven und lebendigen Stadtteilen zu leben.“ Für ihn ist Stadtentwicklung eine soziale Frage. Es gilt, diesen Menschen den Lebensmittelpunkt zu erhalten und weiterhin zugänglich zu machen. Konkret fordert er insbesondere die konsequente und rasche Umsetzung des Projekts „Neue Mitte Tempelhof“.

09.02.2021 in Bezirks-SPD von SPD Tempelhof-Schöneberg

Wir stellen vor: Ayten Dogan kandidiert für die BVV

 

Die 40-jährige Ayten Dogan lebt in Friedenau und kandidiert für die Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnetenversammlung auf Listenplatz 15.

Ihre Erfahrungen als ehemalige Geflüchtete und im Bereich der Teilhabe erlauben ihr einen authentischen, kritischen Blick auf die Integrations- und Fluchtpolitik, die sie zu einem ihrer Arbeitsschwerpunkte in der BVV machen möchte. Zudem interessiert sie besonders auch das Themenfeld Schule. In der Vergangenheit gewann sie einen intensiven Einblick in die Prozesse der Strukturentwicklung und kennt die Herausforderungen. Ihre Arbeit als Schulsozialarbeiterin hat ihr tiefe Einblicke in Alltag und Abläufe in Schulen gegeben. Für Sozialpolitik interessierte sie sich schon immer und hat in diesem Politikfeld bereits haupt- und ehrenamtlich gearbeitet; insbesondere die Hilfe für Obdachlose und Geflüchtete liegen ihr am Herzen. Derzeit gibt es besonders häufig Berührungspunkte durch ihre Tätigkeit als Sprecherin der BürgerInnen-Flucht-Initiative „Friedenau hilft!“, deren Mitinitiatorin sie auch ist.

07.02.2021 in Bezirks-SPD von SPD Tempelhof-Schöneberg

Wir stellen vor: Noah Triller kandidiert für die BVV

 

Noah Triller kandidiert für die Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg auf Listenplatz 16; es ist seine erste Kandidatur. Der 21-Jährige studiert Jura an der Berliner Humboldt Universität.

Ihn interessieren besonders die Jugend- und die Bildungspolitik, für die er sich in der BVV einsetzen möchte. Konkret liegt ihm die Stärkung des Kinder- und Jugendparlaments in unserem Bezirk sehr am Herzen. Er will sich dafür engagieren, dass dieses Forum an den Tempelhofer und Schöneberger Schulen auch wirklich als echte Chance der Beteiligung wahrgenommen wird, also dass Kinder und Jugend hier auf kommunaler Ebene eine Stimme haben und gehört werden.

Noah Triller besuchte das Georg-Büchner-Gymnasium in Lichtenrade, wo er lebt und sich auch einer seiner Lieblingsorte befindet, an dem er sich sehr gern aufhält: der Dorfteich! Er ist ein beliebter Treffpunkt, an dem regelmäßig auch Feste stattfinden.

 

Melanie Kühnemann-Grunow Abgeordnete f Lichtenrade

Alle Informationen zu Ihrer Landtagsabgeordneten Melanie Kühnemann-Grunow finden Sie hier .

Unsere Bezirksverordneten

Alle Informationen zu Ihren Bezirksverordneten Ingrid Kühnemann und Kevin Kühnert finden Sie hier .

So können Sie uns unterstützen

Wer die SPD Lichtenrade-Marienfelde unterstützen möchte kann sich natürlich jederzeit aktiv einbringen. Wir freuen uns aber auch über jeden Euro, der uns bei unserer Parteiarbeit hilft.
Wir bestreiten unsere politische Arbeit mit ehrenamtlichen Mitgliedern und deren Beiträgen. Zusätzliche Spenden fließen ausschließlich in unserer politische Arbeit. Damit finanzieren wir Veranstaltungen, Materialien, und stellen Informationen bereit, um politische Teilhabe für alle Menschen in Lichtenrade und Marienfelde zu ermöglichen.

Spenden können auf das Konto
SPD-LV Berlin, Abteilung Lichtenrade
IBAN: DE52 1009 0000 2454 2380 04
BIC: BEVODEBBXXX

bei Angabe des Namen und der Adresse wird selbstverständlich eine Spendenquittung ausgestellt.

Termine

Alle Termine öffnen.

03.03.2021, 18:00 Uhr - 19:00 Uhr Mietrechtsberatung
 Unabhängige und kostenfreie Mietrechtsberatung: Zwischen 18 und 19 Uhr können Sie sich telefonisch beraten …

15.03.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr AGS Tempelhof-Schöneberg: Mitgliederversammlung
      Gig Economy - Von Auftrag zu Auftrag Plattformen wie Uber, Five …

16.03.2021, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr Vorstandssitzung
Ob dieses Treffen als Präsenzsitzung in der Seniorenfreizeitstätte stattfinden kann oder als Onlinekonferenz …

Alle Termine

Wir auf Facebook

facebook.com/SPD.Abteilung.Lichtenrade.Marienfelde

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online