03.11.2012 in Integration von SPD Tempelhof-Schöneberg

Antworten der zur Wahl stehenden BT-KandidatInnen auf den Fragekatalog der AG Migration Thf-Sbg

 

Die AG Migration und Vielfalt Tempelhof-Schöneberg unterstützt den Mitgliederentscheid über die SPD-Direktkandidatur im Bundestagswahlkreis Tempelhof-Schöneberg als Beteiligungsform der Basis ausdrücklich. Da bereits einige Vorstellungsrunden für die Bewerberinnen und Bewerber im Kreis angesetzt wurden, aber auch dort nicht alle Mitglieder persönlich anwesend sein können, haben wir uns entschieden, einen Fragenkatalog zu erstellen. Mit diesem möchten wir mehr über die Standpunkte der Kandidatinnen und Kandidaten im Bereich Integrations- und Migrationspolitik erfahren. Das Ergebnis könnt Ihr hier als PDF herunterladen. Wir haben jeweils die Kontaktdaten der Befragten eingefügt, damit Ihr Euch bei Nachfragen einfach und schnell an sie wenden könnt.

19.09.2012 in Integration von SPD Tempelhof-Schöneberg

Heinz Buschkowsky erklärt uns die Welt

 

Persönliche Stellungnahme von Orkan Özdemir:

Orkan Özdemir, Vorsitzender der SPD AG Migration und Vielfalt Tempelhof-Schöneberg, äußert sich zu den ersten Auszügen aus dem Buch „Neukölln ist überall“ (Bild.de, 17.09.2012) von Heinz Buschkowsky wie folgt:
„Heinz Buschkowsky ist bekannt für seine kontroversen Äußerungen, wenn es um Integrationspolitik geht. Das hat er nicht zuletzt während der Sarrazin-Debatte in „das wird man doch wohl noch sagen dürfen“-Manier unter Beweis gestellt. Auch meine GenossInnen und ich aus der SPD AG Migration und Vielfalt stellen uns den kritischen Fragen bzgl. der „Multi-Kulti ist gescheitert“-Debatte.

24.08.2012 in Integration von SPD Tempelhof-Schöneberg

Sommerfrühstück Integration und Vielfalt in der Reihe „Auf eine Wort Frau Rawert“

 

„Wir haben nur eine Zukunft, unsere gemeinsame Zukunft. Daher machen wir uns alle gemeinsam stark gegen Rassismus und Diskriminierung“, eröffnete Mechthild Rawert das diesjährige Sommerfrühstück zum Thema Integration und Vielfalt in der Reihe „Auf eine Wort Frau Rawert“.

Die Tempelhof-Schöneberger Bundestagsabgeordnete hatte eingeladen und Viele kamen zum Frühstück. Bei Kaffee und Tee, Couscous, Weinblättern, Salaten und vielen weiteren Köstlichkeiten trafen sich am 20. August in den Räumen des Frauentreffpunkts Kidöb in der Friedenauer Rheinstraße VertreterInnen von Vereinen und Projekten aus dem Bereich Integration und Vielfalt. Zu Gast waren Kidöb, Al Nadi, Harmonie e.V., Theater Russische Bühne, Mama Afrika e.V., die Frauenberatung Tara, Schülerpaten Berlin e.V., Jobpaten Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V. und der Bundesverband privater Arbeiter sozialer Dienste e.V. Gekommen waren auch Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, die Integrationsbeauftragtedes Bezirks Gün Tank, die integrationspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Tempelhof-Schöneberg, Marijke Höppner, und der Vorsitzende der AG Migration und Vielfalt der SPD Tempelhof-Schöneberg, Orkan Özdemir.

25.07.2012 in Integration von SPD Tempelhof-Schöneberg

„Sozialen Zusammenhalt stärken!“

 

Menschlichkeit, Miteinander, Vielfalt – dafür steht die »AG Migration« der SPD Tempelhof-Schöneberg

Wenn es um Themen geht, die Menschen mit Migrationshintergrund betreffen, gibt es in Tempelhof-Schöneberg einen Ansprechpartner. „Das sind wir! Die »Arbeitsgemeinschaft Migration« der SPD“ sagt Orkan Özdemir und ergänzt, „Unser Ziel ist es, den sozialen Zusammenhalt in unserem Bezirk zu stärken“.

26.04.2011 in Integration von SPD Tempelhof-Schöneberg

Offizielle Stellungnahme der AG Migration zur Beendigung des Parteiausschlussverfahrens gegen Thilo Sarrazin

 

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde der AG Migration Tempelhof-Schöneberg,

ich habe mit großem Bedauern und ein stückweit Irritation am Donnerstagabend die Entscheidung der Schiedskommission in der Sache Sarrazins zur Kenntnis genommen. Eure zahlreichen Mails zeigen euer Unverständnis und eure Ratlosigkeit.

Melanie Kühnemann-Grunow Abgeordnete f Lichtenrade

Alle Informationen zu Ihrer Landtagsabgeordneten Melanie Kühnemann-Grunow finden Sie hier .

So können Sie uns unterstützen

Wer die SPD Lichtenrade-Marienfelde unterstützen möchte kann sich natürlich jederzeit aktiv einbringen. Wir freuen uns aber auch über jeden Euro, der uns bei unserer Parteiarbeit hilft.
Wir bestreiten unsere politische Arbeit mit ehrenamtlichen Mitgliedern und deren Beiträgen. Zusätzliche Spenden fließen ausschließlich in unserer politische Arbeit. Damit finanzieren wir Veranstaltungen, Materialien, und stellen Informationen bereit, um politische Teilhabe für alle Menschen in Lichtenrade und Marienfelde zu ermöglichen.

Spenden können auf das Konto
SPD-LV Berlin, Abteilung Lichtenrade
IBAN: DE52 1009 0000 2454 2380 04
BIC: BEVODEBBXXX

bei Angabe des Namen und der Adresse wird selbstverständlich eine Spendenquittung ausgestellt.

Wir auf Facebook

facebook.com/SPD.Abteilung.Lichtenrade.Marienfelde

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online

Twitter

Unsere Bezirksverordneten


Alle Informationen zu Ihren Bezirksverordneten Jürgen Swobodzinski und Noah Thriller finden Sie hier .